Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 01. Juni 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top
   Seite 1 von 1  vorhergehende Seite nächste Seite
   
   Artikel 1-3 / 3
   
Tonsillenkarzinome: Prävalenz der oralen HPV-Infektion
Die Zahl der HPV-positiven oropharyngealen Plattenepithelkarzinome (meist Tonsillenkarzinome) ist in den letzten Jahrzehnten deutlich gestiegen, vor allem bei Männern. Infektionsepidemiologische Studien dazu gibt es bisher allerdings kaum. Eine US-amerikanische Querschnittstudie im JAMA hat die Prävalenz der oralen HPV-Infektion und deren Risikofaktoren quantifiziert.
JAMA 2012, Online Publikation am 26. Januar, doi: 10.1001 , Gillison ML et al.

Omega 3 Fettsäuren schützen nicht vor Krebs
Eine vermehrte Aufnahme von Omega 3 Fettsäuren (Fisch, Fischöle) könnte das Krebsrisiko senken, so eine Hypothese. Bisherige Studien haben uneinheitliche Ergebnisse gezeigt. Diese Metaanalyse fasst die vorhandenen Evidenzen für den Effekt der Omega 3 Fettsäuren auf die Tumorinzidenz zusammen.
JAMA 2006;295:403-415 , CH MacLean et al

Plattenepithelkarzinom der Kopf-/Nackenregion: Postoperative Therapieoptimierung bei Hochrisiko-Patienten
Beim Plattenepithelkarzinom der Kopf-/Nackenregion muss häufig ablativ reseziert und anschliessend radiotherapiert werden. Häufig kommt es aber zu lokalen Rezidiven (30%) oder zu Fernmetastasen (25%). Die 5-Jahresüberlebensrate ist klein (40%). Einige fortgeschrittene Tumoren reagieren besser auf eine Chemotherapie in Kombination mit einer Radiotherapie als auf eine alleinige Radiotherapie (Resultate von vorangegangenen Arbeiten). Diese Studie untersuchte, ob eine postoperative Kombinationstherapie mit Cisplatin und Radiotherapie den Outcome der Hochrisiko-Patienten verbessert.
NEJM 2004;350:1937-1944 , J . Cooper et al

 
 Artikel 1-3 / 3    Seite 1 von 1  vorhergehende Seite nächste Seite

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Allgemeinmedizin
Chirurgie
Dermatologie
Endokrinologie
Ernährung
Gastroenterologie
Gynäkologie
Hämatologie
Infektiologie
Innere Medizin
Kardiovaskuläre Erkrankungen
Muskuloskelettale Erkrankungen
Neurologie
Onkologie
Bewegungsapparat
Blut
Gynäkologische Tumoren
Haut
Magen-Darm
ORL
Respirationstrakt
Urologische Tumoren
ZNS
Ophthalmologie
ORL
Pädiatrie
Psychiatrie
Respirationstrakt
Sportmedizin
Urologie-Nephrologie

 

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1