Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 01. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Dosisabhängige Erhöhung des Frakturrisikos unter Schilddrüsenhormon-Ersatztherapie

Eine Fallkontrollstudie aus Kanada kommt zum Schluss, dass es bei älteren Personen aufgrund des erhöhten Frakturrisikos durchaus sinnvoll scheint, Levothyroxin so zu dosieren, dass das TSH nicht zu stark supprimiert wird.

In die kanadische Fallkontrollstudie wurden zwischen 2002 und 2007 insgesamt 213'511 mindestens 70-jährige Personen eingeschlossen, welche entweder aktuell, kürzlich oder vor längerer Zeit Levothyroxin verschrieben erhielten. Als Fälle galten Patienten, welche aufgrund einer Fraktur das Spital aufsuchten; diese wurden mit bis zu 5 Kontrollindividuen verglichen. Der Follow-up dauerte bis 31. März 2008. Endpunkt war das Frakturrisiko in Abhängigkeit von der Levothyroxinexposition im Jahr vor der Fraktur einerseits und von der Levothyroxindosierung andererseits.

 

Über einen mittleren Follow-up von 3.8 Jahren erlitten 10.4% aller Studienteilnehmer eine Fraktur. 88% der Betroffenen waren Frauen. Verglichen mit einer bereits länger zurückliegenden Levothyroxinexposition war die aktuelle Einnahme von Levothyroxin mit einem signifikant erhöhten Frakturrisiko assoziiert (Odds Ratio 1.88), unabhängig von anderen Risikofaktoren. Dabei war das Risiko bei hoher und moderater gegenüber niedriger Dosierung signifikant erhöht: Odds Ratio 3.45 für Dosierungen >0.093 mg/Tag und 2.62 für Dosierungen 0.044 bis 0.093 mg/Tag gegenüber einer Dosierung < 0.044 mg/Tag.

 

Konklusion der Autoren: Bei über 70-jährigen Personen geht eine aktuelle Behandlung mit Levothyroxin mit einem erhöhten Frakturrisiko einher, wobei die Risikozunahme stark dosisabhängig ist. Ein gutes Monitoring scheint sinnvoll, um eine Übertherapie bei dieser Risikopopulation zu verhindern.

 

Link zur Studie

BMJ 2011;342:d2238 - Turner MR et al

03.05.2011 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Allgemeinmedizin
Endokrinologie
Innere Medizin
Muskuloskelettale Erkrankungen

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1