Leaderboard

Sie sind hier: Kongresse/Tagungen » CH-Tagungsberichte 25. November 2020
Suchen
tellmed.ch
CH-Tagungsberichte
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Kongressberichte
CH-Tagungsberichte
Kongresskalender
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Obstruktives Schlaf-Apnoe-Syndrom (OSAS)

Häufig melden sich die Patienten wegen vermehrter Müdigkeit und Einschlafens am Tag, evtl. Sekundenschlaf beim Autofahren oder ähnlichem. Es gilt, den Unterschied zwischen Tagesmüdigkeit und Tagesschläfrigkeit zu beachten.

Zur Beurteilung der Schläfrigkeit am Tag eignet sich die Epworth Sleepiness Skala (pdf 116 kB). Normal ist ein Score von <10/24 in der Epworth Sleepiness Skala.

 

Weitere wichtige Punkte in der Schlafanamnese

  • Schlaftagebuch: Schlafinsuffizienz?
  • Schlafdauer (Woche, Weekend), Lang- oder Kurzschläfer?
  • Dauer, Schweregrad, Konsistenz der Beschwerden
  • Schlaf-Wachrhythmus: Schichtarbeit, „Eule“, „Lerche“
  • Noxen

 

Prädisponierende Faktoren

  • Männlich
  • Alter
  • Retro-, Micrognathie
  • Macroglossie
  • Adenotons. Hypertrophie
  • Genetische Faktoren
  • Komorbidität
  • Hypertonie
  • Hypothyreose, Akromegalie
  • Funktionelle Faktoren
    - Dysfunktion der Dilatatoren der oberen Luftwege
    - Schlafentzug
    - Schlaffragmentierung
  • Adipositas
    - dicker Hals
  • Noxen
    - Alkohol
    - Sedativa
    - Drogen
    - Nikotin

 

Diagnose

Klinik und spezifische Untersuchungen

  • 1. Exzessive Tagesschläfrigkeit
  • 2. Zwei oder mehr der folgenden:
     - Erstickungsgefühl, „nach Luft ringen“ im Schlaf
     - Wiederholtes Erwachen aus dem Schlaf
     - Nicht erholsamer Schlaf
     - Tagesmüdigkeit
     - Konzentrationsstörungen
  • 3. Respiratory Disturbance Index (RDI) > 5/h

Weiter Symptome können sein:

  • Schnarchen
     - häufig, laut, unregelmässig, störend, lageunabhängig
  • Fremdanamnestisch ermittelte Apnoen, morgendliche Kopfschmerzen
  • Unruhiger Schlaf, Reizbarkeit, Depression
  • Impotenz, Libidoverlust

Die nächtliche Oxymetrie erkennt das mittelschwere bis schwere OSAS. Pathologisch sind:

  • Durchschnitts-SpO2 < 90%
  • Oxygen desaturation index (ODI) >5/h

Aber eine normale Oxymetrie schliesst ein Schlafapnoesnydrom nicht aus! Eine genauere Untersuchung ist die respiratorische Polygraphie.

 

Folgen von Apnoen und Arousals (Weckreaktion)

  • Pulsschwankungen
  • Blutdruckschwankungen (15 mmHg)
  • Verlust der nächtlichen Blutdruck-Absenkung
  • Linksventrikulärer Afterload
  • Sympathikotonus
  • Erhöhte Entzündungszytokine, oxidativer Stress
  • Hyperkoagulabilität

OSAS ist ein Risikofaktor für cerebrovaskuläre Ereignisse und Tod! (NEJM 2005;353:2034)

 

Therapie des OSAS

  • Allgemeine Massnahmen
     - Aufklärung
     - Schlafhygiene
     - Gewicht reduzieren
     - Alkohol vermeiden
     - Wirkungen und Nebenwirkungen von Medikamenten beachten
     - Seitenlage
  • Komorbiditäten behandeln
  • nCPAP (nasal continuous positive airway pressure): Vermindert das kardiovaskuläre Risiko signifikant! (Lancet 2005;365:1046)
  • evtl. Chirurgie (UPPP, Kierchirurgie)
  • orale „Devices“

 
Mediscope
 
30.05.2006 - dde
 



 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Kongress eintragen

Tragen Sie Ihre Kongresse direkt in Tellmed ein! >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1