Leaderboard

Sie sind hier: Kongresse/Tagungen » CH-Tagungsberichte 27. November 2020
Suchen
tellmed.ch
CH-Tagungsberichte
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Kongressberichte
CH-Tagungsberichte
Kongresskalender
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Nationales Programm „Positive Wechselwirkungen zwischen Ernährung, Bewegung und landwirtschaftlicher Produktion“

Claude Bezençon, Office fédérale de la santé publique, Santé et environnement

 

AMEPA steht für die Zusammenhänge zwischen Ernährung, Bewegung und landwirtschaftlicher Produktion. Französisch: „alimentation, mouvement et production agricole“.

 

Das nationale Programm AMEPA entspricht der Massnahme 8 des Handlungsfeldes 5 (Gesundheit) der Strategie 2002 des Bundesrates für Nachhaltige Entwicklung (ursprünglicher Titel: „Nationales Programm Gesundheit, Ernährung, Bewegung.“). Diese Strategie stützt sich auf die Bestimmungen der neuen Bundesverfassung und will die Grundsätze der nachhaltigen Entwicklung in so viele sektorale Politikbereiche des Bundes wie möglich integrieren. Sie legt den allgemeinen Rahmen für die bundesrätliche Politik der Nachhaltigen Entwicklung für die nächsten Jahre fest.

 

Eine ausgewogene Ernährung, genügend körperliche Bewegung und eine nachhaltige landwirtschaftliche Produktion wirken sich positiv auf Gesundheit und Umwelt aus. Bei der Ernährung nehmen wir doppelt so viel Zucker und Öl zu uns wie empfohlen, Obst und Gemüse werden vernachlässigt. Dementsprechend lassen sich die Botschaften der Strategie wie folgt zusammenfassen:

  • Von allem essen, aber nicht übertreiben (Lebensmittelpyramide). Genügend trinken und fünf Portionen frisches Obst, Gemüse und Salat pro Tag zu sich nehmen.
  • Mindestens eine halbe Stunde Bewegung täglich in Form von Alltagsaktivitäten oder Sport bei mindestens „mittlerer“ Intensität (Bewegungspyramide).
  • Bevölkerung: Saisonale und regionale Produkte bevorzugen. Erholungsziele auswählen, die mit Langsamverkehr oder öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind.
  • Landwirte: Nahrungsmittel umweltgerecht produzieren, Erhalt der Landschaft und Gestaltung des ländlichen Raums zwecks Schutz der Biodiversität

 

Das Globalziel von AMEPA besteht darin, in nationalen Kampagnen und Programmen Botschaften zu den positiven gesundheits- und umweltwirksamen Auswirkungen einer ausgewogenen Ernährung, genügend körperlicher Bewegung und einer nachhaltigen landwirtschaftlichen Produktion zu integrieren sowie gemeinsame Aktivitäten zu fördern.

 

Im Laufe der kommenden zwei Jahre sollen neue Partner ins Programm integriert und Projekte gestartet werden. Das Jahr 2007 soll ganz im Zeichen von AMEPA stehen: geplant sind mehrere Workshops und Aktivitäten.

 

 
Mediscope/hepa
 
27.06.2005 - dde
 



 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

 Swiss Public Health
 Conference
 - in 

 Zusammenarbeit mit

 

 

 

 

Kongress eintragen

Tragen Sie Ihre Kongresse direkt in Tellmed ein! >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1