Leaderboard

Sie sind hier: Kongresse/Tagungen » CH-Tagungsberichte 30. November 2020
Suchen
tellmed.ch
CH-Tagungsberichte
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Kongressberichte
CH-Tagungsberichte
Kongresskalender
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Herzinfarkt im Alter

Die heutige Behandlungsstrategie beim akuten Koronarsyndrom verfolgt eine frühe Koronarangiographie, um durch Katetherintervention oder Bypassoperation eine koronare Revaskularisation zu erreichen. Prinzipiell wird versucht, percutan zu intervenieren, da die Ergebnisse der Chirurgie im akuten Infarkt schlechter sind. Bei sorgfältiger Selektion profitieren auch Patienten im höheren Alter (>70) mit einem akuten Koronarsyndrom bezüglich des Outcomes nach einer PTCA.

 

Prognose von NSTEMI und STEMI im Alter

 

NSTEMI (Non ST-Elevations Myokardinfarkt)

Prinzipiell ist bei älteren Patienten eine frühinvasive Strategie indiziert, wenn es klinisch einen Sinn macht, aber es gibt ein individuell abzuschätzendes Alterslimit. Die Daten sprechen dafür, dass ältere Patienten gegenüber jüngeren mit Non-STEMI eine generell schlechtere Prognose und einen schlechteren Outcome nach PTCA haben (Reinfarkt, erneut notwendige PTCA), aber mehr von der PTCA profitieren (ROSALI-II Register, FRISC II Studie, TACTICS Studie).

 

Bei > 80-Jährigen ist die Prognose schlechter: Hier sollen Symptome und Lebensqualität die Hauptkriterien für den Entscheid zur Hochrisikointervention sein. Prinzipell ist dem Versuch der konservativen Therapie Vorrang zu geben, Angiographie und Hochrisiko-PTCA nur bei Patienten mit therapierefraktären Beschwerden.

 

STEMI (ST-Elevations Myokardinfarkt)

Bei einer akuten Ischämie ist eine Revaskularisation unumgänglich. Bei > 75-jährigen Patienten mit frühzeitig nach Infarktbeginn bestehendem kardiogenem Schock ist ein Herzkatheter nicht sinnvoll, da die Prognose sehr schlecht ist, insbesondere wenn das EKG keine ST-Hebung zeigt.

 

Die 30-Tages-Mortalität bei > 80-Jährigen (hochselektionierte Patientenpopulation) liegt bei 20% und ist unselektioniert sicher noch höher. Die 3-Jahres-Mortalität nach STEMI bei eingeschränkter Funktion (EF < 40%) liegt bei 75-84-Jährigen bei 35% (VALIANT-Studie).

 

PTCA versus Lysetherapie?

Die PTCA scheint einen besseren Outcome zu haben, aber es gibt keine gesicherten randomisierten Daten, da aufgrund des hohen Blutungsrisikos bei älteren Patienten die Fibrinolyse nicht vertretbar ist.

 

 
Mediscope
 
19.12.2005 - gem
 
 



 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Kongress eintragen

Tragen Sie Ihre Kongresse direkt in Tellmed ein! >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1