Leaderboard

Sie sind hier: Kongresse/Tagungen » CH-Tagungsberichte 01. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
CH-Tagungsberichte
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Kongressberichte
CH-Tagungsberichte
Kongresskalender
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Herzeingriffe im Alter: Indikationen, Risiko und Ergebnisse

Die KHK-Prävalenz beträgt bei älteren Patienten 20%. Bei der Population < 65 sind zu 78% Männer betroffen, bei den über 75-Jährigen sind lediglich noch 47% Männer. Die Haupt-Risikofaktoren im Alter sind Hypertonie, Diabetes und instabile Angina pectoris.

 

Die Hauptfaktoren, welche die Therapie im Alter beeinflussen sind

  • rel. kleine Lebenserwartung
  • Komorbiditäten
  • Höheres Komplikationsrisiko

Invasive versus konservative Therapie der KHK im Alter

Die TIME-Studie hat untersucht, wie sich eine Revaskularisation respektive eine konservative medikamentöse Therapie auf Mortalität und Lebensqualität bei KHK-Patienten auswirken.
Die Mortalität war nach 1-5 Jahren unter beiden Behandlungen gleich hoch. Im ersten Jahr nach Therapie zeigte sich ein signifikant günstiger Effekt der invasiven Strategie auf die Lebensqualität. Es handelt sich also bei invasiven Strategien im Alter um eine kurzfristige, palliative Therapie.

 

PTCA versus CABG im Alter

Eine Untersuchung an 177 Patienten, welchen ein Herzkatheter eingeschoben wurde, hat gezeigt, dass die Anzahl der betroffenen Gefässe auch im Alter eine wesentliche Rolle für den Outcome spielt. Nach Stenting betrug die Todes- oder Reinterventionsrate nach 8 Monaten 10%. Die Mortalität nach CABG belief sich bei über 70-Jährigen auf 11%. Am höchsten war die Mortalität, wenn zusätzlich zum Bypass auch ein Mitralklappenersatz erfolgte, nämlich 20%. Die Mortalität, das Hirnschlagrisiko und die Hospitalisationsdauer nach CABG nahmen mit steigendem Alter signifikant zu.
Konkret kann weder die PTCA noch die Bypassoperation favorisiert werden. 93% der Patienten in beiden Therapiegruppen würden das Prozedere wiederholen und waren zufrieden mit dem Ergebnis.

 

Vorsicht mit Interventionen bei Patienten mit STEMI

Patienten > 75 mit einem ST-Hebungsinfarkt sollten nicht thrombolysiert werden, da die Risiken für Hirnschlag und Tod zu hoch sind. Und während bei kardiogenem Schock bei jüngeren Patienten ein interventionelles Vorgehen empfohlen wird kann ein solches bei älteren Patienten im Schock nicht gutgeheissen werden.

 

 
Mediscope
 
14.12.2005 - dde
 



 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Kongress eintragen

Tragen Sie Ihre Kongresse direkt in Tellmed ein! >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1