Leaderboard

Sie sind hier: Kongresse/Tagungen » CH-Tagungsberichte 04. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
CH-Tagungsberichte
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Kongressberichte
CH-Tagungsberichte
Kongresskalender
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Äusserer Wind im Frühling

I. Erkältung

  • Wind-Kälte ( fēng hán): Behandlung mit GUI ZHI TANG
  • Wind-Hitze (fēng rè): gelangt über Nase und Mund in den Körper, eine akute fieberhafte Erkrankung im Frühling: Behandlung mit SANG JU YIN, YIN QIAO SAN

 

 II. Urtikaria

XIAO FENG SAN (Pulver, das den Wind vertreibt)

Hauptarzneien: Herba Schizonepetae Tenuifoliae (Jing Jie) 6 g, Radix Ledebouriellae  (Fang Feng) 6 g, Fructus Arctii Lappae (Niu Bang Zi) 6 g, Periostracum Cicadae (Chan Tui) 6 g: lösen Blockaden des Interstitiums und der Poren, zerstreuen den äusseren Wind

 

Ergänzungsarzneien: Radix Atractylodis (Cang Zhu) 6 g  trocknet Feuchtigkeit, Radix Sophorae Flavescentis (Ku Shen) 6 g leitet Feuchte-Hitze aus, Caulis Akebiae (Mu Tong) 3 g leitet Feuchte-Hitze über den Urin aus, Gypsum (Shi Gao) 6 g klärt Hitze aus dem Qi-Stadium, Radix Anemarrhenae (Zhi Mu) 6 g

 

Hilfsarzneien: Radix Rehmanniae Viridis (Sheng Di Huang) 6 g, Radix Angelicae Sinensis (Dang Gui) 6 g, Semen Sesami Indici (Hei Zhi Ma) 6 g: alle Hilfsarzneien nähren das Blut und eliminieren Wind

 

Melderarznei: Radix Glycyrrhizae Uralensis (Gan Cao) 3 g, beseitigt Hitze, lindert toxische Wirkungen und harmonisiert die Wirkungen der anderen Arzneien

 

Wirkung: Zerstreut Wind, klärt Hitze, leitet Feuchtigkeit aus und kühlt das Blut.

 

Indikation: Wind-Hitze und Wind-Feuchtigkeit mit vorbestehender Feuchte-Hitze: Kleine, juckende, rote Hautläsionen über einem grossen Teil des Körpers; Zungenbelag: weiss oder gelb; Puls: oberflächlich, schnell, voll.

 

Vorsicht: Nicht bei Qi- oder Blut-Mangel verwenden, da das Rezept zerstreuend wirkt.

 

Anmerkung: Häufige Anwendung bei Ekzemen und Urtikaria. Konsum von Alkohol, Kaffee, würzigen Speisen, Meeresfrüchten und Rauchen kann mit der Wirkung der Kräuter interferieren und sollte während der Einnahme dieser Rezeptur vermieden werden.

 

III. - Heuschnupfen

1. Heuschnupfen durch Lunge-Qi-Schwäche mit äusserem Wind (Hauptbeschwerden: Nase)

Rezeptur: YU PING FENG SAN entspricht in etwa Allergo-Nasal C

 

2. Heuschnupfen durch inneren-Wind von Leber-Yin-Mangel (Hauptbeschwerden: Augen)

Rezeptur: GUO  MING JIAN 

 
Mediscope
 
04.04.2006 - ssc
 



 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Kongress eintragen

Tragen Sie Ihre Kongresse direkt in Tellmed ein! >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1