Leaderboard

Sie sind hier: Kongresse/Tagungen » CH-Tagungsberichte 02. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
CH-Tagungsberichte
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Kongressberichte
CH-Tagungsberichte
Kongresskalender
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

DD und Therapie bei Gelenkschmerzen: RA - Konnektivitiden - Gicht

Symptomatik und Befunde bei RA und Konnektivitiden

Symptome bei RA

Gelenksymptome
  • Ruhe-, Bewegungs-, Dauerschmerzen
  • Morgensteifigkeit über eine Stunde
  • Kraftlosigkeit
Allgemeinsymptome
  • Krankheitsgefühl, Müdigkeit
  • Inappetenz, Gewichtsverlust, subfebrile Temperaturen

Typische Symptome von Konnektivitiden

Systemischer Lupus erythematosus, Systemsklerose (CREST, Sklerodermie), Polymyositis, Dermatomyositis, Sjögrensyndrom, Mischkollagenose (MCTD; Sharp-syndrom), Undefinierte Konnektivitis (undefined connective tissue disease: UCTD), Overlap-Syndrom

  • Symmetrische Arthritiden der kleinen Gelenke
  • Sicca-probleme
  • Raynaud-phänomen
  • Alopezie
  • Hautveränderungen (Schmetterlingsexanthem)
  • Photosensitivität
  • Schleimhautulzera

Symptomunterschiede zwischen den verschiedenen Formen

  • SLE: Schmetterlingsexanthem, Photosensitivität, Alopezie
    AK: ds-DNA, Sm 
  • Systemsklerose: Hautinduration, Raynaud, ösphageale Motilitätsstörung
    AK: Scl-70, cm
  • Dermato-, Polymyositis: Muskelschwäche, -schmerzen, typische Hautveränderungen
    AK: Jo-1 (zytoplasmatische AK)
  • Mischkollagenose: Fingerschwellung, Raynaud, Synovitis, Myositis
    AK: U1-RNP

DD RA – Konnektivitiden

  • RA beginnt als reine Gelenkproblematik
  • Konnektivitiden beginnen mit Symptomen aus verschiedenen Organsystemen

 

Befunde im Frühstadium der RA

  • Spindelförmige Auftreibung infolge einer weichen Synovitis
  • Druckdolenz der synovitisch veränderten Gelenkkapsel
  • Erguss (meist nur in grossen Gelenken)
  • Gaenslen-Zeichen (Händedruck)
  • Volar-Flexionsschmerz bei Arthritis im Handgelenk
  • Tenovaginitis, Tenosynovitis, Bursitis, Sehnenknötchen
  • Verminderte Greifkraft
  • Muskelatrophie (im Handbereich Mm. interossei)
Tyische Laborbefunde bei RA
  • erhöhte BSR, erhöhtes CRP
  • normochrom-normozytäre Anämie, Thrombozytose
  • Rheumafaktor
  • anti-CCP Antikörper

 

Diagnoseparameter bei Konnektivitiden

 

Antikörper Krankheit
ANA

unspez. Screening

ds-DNA  
Sm   
Ro, La  
cm   
Scl-70  
U1-RNP  
Jo
Cardiolipin
b2-GP1 
SLE
SLE
SLE, Sjögren
Systemsklerose, limitiert
Systemsklerose, diffus
Mischkollagenose
Polymyositis (Antisynthetase)
APS
APS

 

 

DD Gichtschub

Wichtige Merkmale der Gicht sind

  • männl. Geschlecht
  • Alter
  • Essen
  • Alkohol
  • „eruptiver“ Start
  • Peripheres Gelenk betroffen

Prävalenz

  • 1% (Vergleich RA 1-2%)
  • Männer über 30 Jahre häufigste Gelenkentzündung
  • Männer kaum vor Pubertät
  • Peak bei Männern um 50 Jahren
  • Frauen kaum vor Menopause
  • Oestrogene begünstigen renale Exkretion von Harnsäure

 

Befunde im Spätstadium der RA

Befunde der RA im Spätstadium

  • Gelenkdeformationen durch Subluxationen
  • Ulnardeviation in MCP-Gelenken
  • Knopfloch- und Schwanenhalsdeformität der Langfinger
  • Caput-ulnae Syndrom
  • entzündliche Halswirbelsäule-Veränderungen
  • Rheumaknoten
  • extraartikuläre Manifestationen
Röntgenbefunde im Verlauf von Monaten bis Jahren
  • Erosionen
  • Subluxation, Achsenabweichung
  • postentzündliche Arthrose
  • Ankylose

 

Therapie der RA

Medikation

Symptomatische Medikamente
  • nicht-steroidale Antirheumatika (NSAR)
  • Analgetika
  • Glukokortikoide
Basismedikamente
  • Methotrexat, Antimalarika, Arava, Salazopyrin
  • TNF-Hemmer
  • Glukokortikoide
  • (Azathioprin, Gold)

 

Glukokortikoide

systemisch:

  • Schubsituation (0.5mg/kg KG)
  • Ueberbrückungstherapie bis zur Wirksamkeit der Basismedikation
  • Basisbehandlung, vor allem bei RA im Alter (5 bis 7.5mg)
  • Rheumatoide Vasculitis

lokal:

  • Arthritis, Tenosynovitis, Carpaltunnelsyndrom


DMARDS (Disease modifying anti-rheumatic drugs)


Medikament Dosis  Wirkung
Chloroquin 250 mg/Tag

6 Monate

Azathioprin 1 - 2.5 mg/kgKG/Tag 6 Monate
Sulfasalazin 2 - 3 g/Tag 3 Monate
Gold 50 mg/Woche   2 Monate
Methotrexat 7.5 - 30 mg/Woche

Wochen

Cyclosporin 3 - 5 mg/kgKG/Tag Wochen
Arava 10 - 20mg/Tag  

Tage

TNF-Hemmer Injektionen/Infusionen Tage



Methotrexat

  • Standard: 7.5 - 30mg parenteral (per os) pro Woche!!
  • Folsäure (Acidum folicum Tbl a 5mg. Mg pro Woche nicht höher als mg MTX pro Woche
  • Kontrollen: siehe www.rheuma-net.ch
  • Wichtigste Nebenwirkungen:
    - Gastro-intestinal
    - Hämatologisch
    - Pulmonal
    - Hepatisch
    - Teratogen

 

Physio- / Ergotherapie

Physiotherapie
  • Schmerzlinderung
  • Erhaltung / Verbesserung der Gelenkbeweglichkeit
  • Erhaltung / Verbesserung der Muskelkraft
Ergotherapie
  • Erhaltung / Wiedererlangen der höchst möglichen Lebensqualität
  • Erhaltung der Selbständigkeit und der sozialen Aktivitäten
  • optimaler Umgang mit der Krankheit

 
Mediscope
 
07.07.2005 - dde
 



 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Kongress eintragen

Tragen Sie Ihre Kongresse direkt in Tellmed ein! >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1