Leaderboard

Sie sind hier: Kongresse/Tagungen » CH-Tagungsberichte 25. November 2020
Suchen
tellmed.ch
CH-Tagungsberichte
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Kongressberichte
CH-Tagungsberichte
Kongresskalender
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Peripher arterielle Verschlusskrankheit (PAVK)

PAVK ist eine die peripheren Arterien betreffende Arteriosklerosemanifestation, die mit einem hohen Risiko für Myokardinfarkt, Schlaganfall und vaskulären Tod einhergeht.
Das Risiko für einen Myokardinfarkt oder einen Schlaganfall ist bei diesen Patienten höher als für eine Amputation (Risiko bei PAVK ein Bein zu verlieren = 5%)!

 

Eine PAVK kann asymptomatisch sein oder in den Symptomen vom Belastungsschmerz bis zur kritischen Beinischämie reichen.

 

Risikofaktoren

Ein Screening nach Risikofaktoren ist kosteneffektiv! Hauptrisikofaktoren für die PAVK sind:

  • Rauchen
  • Diabetes
  • Alter >55 Jahre bei Männern und >65 Jahre bei Frauen
  • Hyperlipidämie
  • Hypertonie
  • Positive Anamnese für kardiovask. Erkrankungen

Screening-Untersuchungen sind bei Diabetikern >50 Jahren sowie bei Diabetes-Patienten <50 Jahren mit zusätzlichen PAVK-assoziierten Risikofaktoren indiziert.

 

PAVK Diagnose

  • Erster Schritt: Ermittlung der vorliegenden Risikofaktoren und der Beinsymptome
  • Zweiter Schritt: Diagnosesicherung mittels ABI-Messung mit Doppler: ABI = Höchster Knöchel-Blutdruck / Höchster Arm-Blutdruck
    Beurteilung: > 0.90: Normal; 0.41 – 0.90: Leichte bis moderate PAVK; 0.00 – 0.40: Schwere PAVK
  • Dritter Schritt: Verschlusslokalisation mittels Duplex, Suche nach Aneurysma, evtl. kardiale Emboliequelle suchen

 

Therapeutische Optionen bei PAVK

  • Am wichtigsten und effektivsten ist Supervised Exercise (JAMA 1995;247:975-980)
  • Cilostazol ist ein Medikament, das sich in randomisierten, placebokontrollierten Studien als effektiv erwiesen hat
  • Bei Diabetikern mit PAVK ist Clopidogrel evtl. besser als Aspirin
  • PTA / Bypasschirurgie
  • Behandlung der Risikofaktoren! (vor allem Hyperlipidämie und Hypertonie)

 
Mediscope
 
16.06.2005 - dde
 



 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Kongress eintragen

Tragen Sie Ihre Kongresse direkt in Tellmed ein! >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1