Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Studienbesprechungen 31. Oktober 2020
Suchen
tellmed.ch
Studienbesprechungen
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Hormonersatztherapie bei Patientinnen mit Ovarialkarzinom

Hormonersatztherapie ist bei entsprechender Symptomatik vertretbar.

Titel

Ovarian cancer patients and hormone replacement therapy: a systematic review.

 

Autoren

Hopkins M. L., Fung Kee Fung M., Le T. and Shorr R.

 

Quelle

Gynecologic Oncology 2004; 92(3):827-32

 

Abstract

 

 

Fragestellung 

Review der Literatur, ob Hormonersatztherapie (HRT) das Überleben von Patientinnen mit Ovarialkarzinom ungünstig beeinflusst.

 

Hintergrund

Einerseits zeigt die HRT einige günstige Effekte für postmenopausale Patientinnen und andererseits kann die Möglichkeit einer stimulierenden Wirkung auf Östrogenrezeptor-positive Ovarialkarzinome nicht ausgeschlossen werden.

 

Methoden

Studiendesign

Literatur-Review.

 

Setting

Systematischer Review.

 

Einschlusskriterien

Randomisierte klinische Studien und Matched Control Kohortenstudien mit jeweils einer HRT und einer Kontrollgruppe bei Patientinnen mit Ovarialkarzinom.

 

Endpunkte

Gesamtüberleben, rezidivfreies Überleben und Lebensqualität.

 

Resultate

Studien

Von initial 708 identifizierten Studien entsprachen letztlich 3 (eine randomisiert klinische und 2 retrospektiv kontrollierte Kohortenstudien) den Einschlusskriterien für diesen Review.


Zum Thema wurden in der Literatur zwanzig Mal mehr Reviews als Originalarbeiten gefunden. Sowohl die randomisierte klinische Studie, als auch die beiden retrospektiven Kohortenstudien zeigen ein tendenziell – aber nicht signifikant – günstigeres Überleben von Ovarialkarzinompatientinnen mit HRT.

 

Diskussion durch die Autoren

Die Arbeiten zeigen gute Evidenz, dass HRT bei Patientinnen mit Ovarialkarzinom keinen negativen Einfluss auf das Überleben zeigen.

 

Zusammenfassender Kommentar

Indikationen und Kontraindikationen für die HRT werden zur Zeit neu überdacht. In der Literatur untersuchen lediglich 3 für diesen Review geeignete Originalarbeiten die Frage nach negativem Einfluss der HRT auf das Überleben von Patientinnen mit Ovarialkarzinom. Bei allgemein limitierter Datenlage und unbeachtet kardiovaskulärer Risiken ist zur Zeit der Einsatz von HRT bei Patientinnen mit Ovarialkarzinom bei entsprechender Symptomatik akzeptabel.

 

 

Besprechung von PD Dr. med. René Hornung, Oberarzt, Klinik für Gynäkologie, Universitätsspital Zürich

Gynecologic Oncology 2004; 92(3):827-32 - M. L. Hopkins et al

08.06.2004 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Gynäkologie
Onkologie
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1