Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 05. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Wirkung atypischer Antipsychotika bei Demenz - eine Review

„Behavioural and psychological symptoms of dementia" (BPSD) beschreiben das Spektrum nicht kognitiver Manifestationen einer Demenz; dazu gehören Aggression, Agitation, psychotische Symptome, Schlafstörungen und Herumirren. Diese Review ist der Effektivität und Sicherheit der neueren, atypischen Antipsychotika bei der Behandlung dieser Symptome nachgegangen und hat sie mit den älteren, typischen Antipsychotika verglichen.

Medline, Embase, die Cochrane Library und Referenzlisten wurden nach randomisierten Studien durchsucht, welche die Wirkung und Sicherheit der vier atypischen Antipsychotika Clozapin, Risperidon, Olanzapin und Quetiapin in der Behandlung der BPSD evaluierten. Zwei Experten beurteilten unabhängig voneinander die Validität der Studien.

 

Fünf randomisierte Studien mit Risperidon oder Olanzapin an insgesamt 1570 Patienten erfüllten die Einschlusskriterien. Das mittlere Alter der Teilnehmer betrug 82 Jahre, 76% litten unter einem Morbus Alzheimer und 96% waren in einer Institution. Die Studien dauerten 6-12 Wochen. Bezüglich Behandlung der BPSD waren die atypischen Antipsychotika in drei von fünf Studien signifikant effektiver als Placebo. Zwei Studien, welche Risperidon mit Haloperidol verglichen, zeigten keine Effektivitätsunterschiede zwischen den beiden Substanzen. Nebenwirkungen waren häufig und beinhalteten Extrapyramidalsymptome, Somnolenz und abnormaler Gang, häufiger unter Haloperidol.
Randomisierte Studien zu den Substanzen Clozapin und Quetiapin in der Behandlung der BPSD fanden sich keine.

 

Konklusion der Autoren: Obwohl heute immer mehr atypische Antipsychotika zur Behandlung der BPSD eingesetzt werden bleibt die Datenlage zur Effektivitätsbeurteilung bei dieser Indikation schwach. Ebenfalls nicht schlüssig bewiesen ist ein besseres Nutzen/Risiko Profil der atypischen Antipsychotika gegenüber den typischen Antipsychotika.

 

Originalstudie

BMJ 2004;329:75 - P. E. Lee et al

09.07.2004 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Neurologie
Psychiatrie

Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1