Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 02. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Welches ist die effektivste Langzeittherapie des Tennisellbogens?

Als Therapie der laterlaten Epikondylitis (Tennisellbogen) stehen Kortikosteroidinjektionen, Physiotherapie oder schlicht eine abwartende Haltung mit bedarfsweiser Analgetikaeinnahme zur Diskussion. Ziel der folgenden randomisierten Studie war es, die Langzeitresultate dieser drei Behandlungsoptionen gegeneinander zu verglichen.

185 zwischen 18 und 70 jährige Patienten mit einem Tennisellbogen wurden in die Studie randomisiert. Während 6 Wochen erhielten diese je nach Studiengruppe maximal 3 Injektionen mit 1ml Triamcinolonacetonid (10mg/ml) und 1ml Lidocain (2%), neun mal Physiotherapie mit Ultraschallbehandlung, Massage und Übungen oder es wurden bei Bedarf Analgetika verschrieben und abgewartet. Endpunkte waren die Beschwerden auf einer Skala von 1-6 (1=Beschwerden weg, 6=viel schlimmer als bei Einschluss), Schmerzen, Behinderung und Patientenzufriedenheit, und zwar bei Einschluss, nach 3, 6, 12, 26 und 52 Wochen.

 

Bei Therapieende, also nach 6 Wochen, war die Steroidinjektion die erfolgreichste Behandlung (Erfolg bei 92%, verglichen mit 47% unter Physiotherapie und 32% ohne spezifische Therapie). Ein Jahr nach Studienbeginn allerdings war die Erfolgsrate am höchsten in der Physiotherapiegruppe (91% versus 83% ohne spezifische Therapie versus 69% in der Steroidgruppe).

 

Konklusion der Autoren: Die Injektion von Steroiden ist eine effektive akute Therapie des Tennisellbogens. Über längere Zeit fährt der Patient jedoch besser mit Physiotherapie oder Analgesie ohne spezifische Therapie.

 

Lancet 2002;359:657-662 - Smidt et al

02.01.2004 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Muskuloskelettale Erkrankungen
Artikel zum Thema

medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1