Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 02. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Warm-up beim Sport zur Vorbeugung von Verletzungen der unteren Extremitäten

Knie- oder Knöchelverletzungen haben den grössten Anteil der Sportverletzungen. Betroffen sind viele Jugendliche, die gelenkbelastende Sportarten wie Fussball, Basketball oder Handball spielen. Diese Cluster-randomisierte Kontrollstudie untersuchte den Benefit eines gezielten Warm-up Programms zur Vorbeugung von Knie- oder Knöchelverletzungen bei jungen Sportlern.

120 norwegische Handballteams mit insgesamt 1837 Spielern, die 15 bis 17-jährig waren, wurden für diese Cluster-Kontrollstudie randomisiert. Zur Interventionsgruppe wurden 61 Teams (958 Sportler, davon 808 Mädchen und 150 Jungen), zur Kontrollgruppe 56 Teams (879 Sportler, davon 778 Mädchen und 101 Jungen) zugeteilt. Der Follow up war eine 8-monatige Spielsaison. Die Interventionsgruppe erhielt ein strukturiertes Warm-up Programm, um sowohl Lauf-, Sprung-, und Landetechnik, als auch neuromuskuläre Kontrolle, Balance und Kraft zu verbessern. Die Kontrollgruppe führte ihr übliches Training durch. Primärer Endpunkt war die Rate akuter Knie- oder Knöchelverletzungen.

 

Während der Spielsaison wurden insgesamt 129 Knie- oder Knöchelverletzungen gezählt. Davon 81 in der Kontrollgruppe (0.9 Verletzungen pro 1000 Spielstunden; 0.3 im Training versus 5.3 im Spiel). In der Interventionsgruppe waren es 48 Verletzungen (0.5 Verletzungen pro 1000 Spielstunden; 0.2 im Training versus 2.5 im Spiel). Gegenüber der Kontrollgruppe traten in der Interventionsgruppe weniger Verletzungen auf (48 [4.8%] versus 76 [8.6%]; Relatives Risiko 0.53).

 

Konklusion der Autoren: Ein gezieltes Warm-up Programm kann bei jungen Sportlern Knie- oder Knöchelverletzungen vorbeugen. Ein solches Training sollte demnach als Bestandteil des Sportprogramms integriert werden.

 

Link zur Studie

BMJ 2005;330:449 - O. E. Olsen

25.02.2005 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Muskuloskelettale Erkrankungen
Sportmedizin

Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1