Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 01. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Vertebroplastik versus Placebo bei osteoporotischer Fraktur

Die Vertebroplastik ist bei schmerzhaften, nicht heilenden osteoporotischen Frakturen eine inzwischen recht häufig angewendete Behandlungsalternative. Eine randomisierte Studie hat die Effektivität gegenüber der konservativen Therapie evaluiert.

An der randomisierten, multizentrischen, placebokontrollierten Studie nahmen 78 Patienten mit einer oder zwei vertebralen osteoporotischen Frakturen teil. Die Frakturen durften nicht älter als 12 Monate sein und waren durch ein MRI als unverheilt bestätigt. Entweder erfolgte eine Vertebroplastik oder ein Placebo-Eingriff. Primärer Endpunkt war die Schmerzintensität auf einer Skala zwischen 0 und 10 nach 3 Monaten. Der Follow-up dauerte insgesamt 6 Monate.

 

Von den 78 eingeschlossenen Teilnehmern verblieben 71 (91%) bis am Ende in der Studie. Signifikante Unterschiede zwischen den Gruppen waren zu keinem Zeitpunkt bei keinem der Endpunkte nachweisbar. Nach drei Monaten betrug die Schmerzreduktion auf der 10er Skala nach Vertebroplastik 2.6 Punkte und nach Placebo-Operation 1.9 Punkte. Verbesserungen in der Schmerzsymptomatik bei Nacht und in Ruhe, in der physischen Funktion und der Lebensqualität waren in beiden Gruppen vergleichbar. Erneute Wirbelfrakturen innerhalb eines halben Jahres traten bei 3 Patienten der Vertebroplastikgruppe und bei 4 der Placebogruppe auf.

 

Konklusion der Autoren: Innerhalb eines halben Jahres nach Operation profitierten Patienten mit schmerzhaften osteoporotischen Wirbelkörperfrakturen nicht von einer Vertebroplastik.

 

Link zur Studie

NEJM 2009;361:557-568 - Buchbinder R et al

07.08.2009 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Chirurgie
Muskuloskelettale Erkrankungen
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1