Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 16. Januar 2021
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Übermässiger Analgetikakonsum bei chronischen Kopfschmerzen ist häufig

Diese Studie analysierte die Prävalenz und Demographie chronischer, täglich auftretender Kopfschmerzen (chronic daily headache [CDH]) und deren Assoziation mit der übermässigen Einnahme von Analgetika.

Eine Kohorte von 9'984 Personen, die älter als 14 Jahre alt waren und in Santona, Spanien, lebten, wurde untersucht. Die Autoren befragten ca. die Hälfte der Personen persönlich. Teilnehmer mit > 10 Kopfwehtagen/Monat und Analgetikagebrauch forderte man auf, über einen Monat ein Kopfweh-Tagebuch zu führen. An Hand eines  2. Interviews klassifizierte man die Kopfschmerz-Patienten in CDH mit Analgetikaüberdosierung [A] und CDH ohne A. Fragen über die Lebensqualität (Score SF-36) wurden ebenfalls gestellt und ausgewertet.


332 Personen rapportierten > 10 Kopfwehtage mit Analgetikakonsum/Monat. 7 Patienten hatten sekundäre Kopfschmerzen. 74 Patienten erfüllten die Kriterien für CDH mit A, wobei die Prävalenz bei den Frauen bedeutend höher war als bei den Männern (2.6% resp. 0.19%). Die Personen waren durchschnittlich 56 Jahre alt. Das Durchschnittsalter bei CDH-Beginn betrug 38 Jahre. Die CDH mit Analgetikakonsum begann durchschnittlich 8 Jahre später (45jährig). Die primären Kopfschmerzen waren schon mit 22 Jahren präsent. Die CDH Personen hatten eine signifikant schlechtere Lebensqualität (SF-36 Score) im Vergleich mit den gesunden Kontrollpersonen. Die Migräneprävalenz betrug 0.9%, die der chronischen Spannungstyp-Kopfschmerzen 0.4% und die neuer persistierender Kopfschmerzen 0.1%.  35% der Patienten überkonsumierten ein einfaches Analgetikum, 22% Ergotamine, 12.5% Opiate, 2.7% Triptane und die verbleibenden 27.8% Kombinationspräparate.


Konklusion der Autoren: Chronische, täglich auftretende Kopfschmerzen mit Analgetika-Überkonsum sind bei der normalen Bevölkerung ein häufiges Problem, insbesondere bei Frauen in den 50ern. 5% der untersuchten Frauen entsprachen den diagnostischen Kriterien.


Abstract

Neurology 2004;62:1338-1342 - R. Colás

11.05.2004 - undefined

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Neurologie
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1