Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 25. Mai 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Statin-Therapie nützt Frauen genauso wie Männern

Bisher war unklar, ob Frauen von Statinen ebenso profitieren wie Männer. Frauen sind oft erst später von kardiovaskulären Krankheiten betroffen als Männer und wurden daher in den Statin-Studien meist unterrepräsentiert. Eine Metaanalyse der Cholesterol Treatment Trialists' Collaboration konnten nun diese Frage beantworten.

Die Metaanalyse basiert auf 27 Statin-Studien mit insgesamt 174'149 Teilnehmern. 22 Studien verglichen Statine mit Placebo und 5 Studien zum Vergleich einer intensiveren mit einer weniger intensiven Statin-Therapie.    

 

27% der Studienteilnehmer waren Frauen. Eine Statin-Therapie führte bei Frauen und Männern zu einer vergleichbaren LDL-Senkung nach einem Jahr (um 1.1 mmol/l vs. Placebo, um 0.5 mmol/l beim Vergleich intensiver vs. weniger intensiver Statin-Therapie). Frauen wiesen in den Studien ein generell niedrigeres kardiovaskuläres Risiko auf. Insgesamt reduzierte die  Statin-Therapie das Risiko für ein schweres kardiovaskuläres Ereignis pro LDL-Senkung um 1 mmol/l um 16% bei den Frauen und um 22% bei den Männern. Diese relative Risikoreduktion war bei Frauen und Männern vergleichbar (p=0.33) und unabhängig von kardiovaskulären Risiko (Frauen und Männern mit einem kardiovaskulären 5-Jahres-Risiko unter 10%: p=0.11). Bei den Endpunkten schweres koronares Ereignis, koronare Revaskularisation und Schlaganfall bestanden ebenfalls keine signifikanten Unterschiede zwischen Frauen und Männern. Auch hinsichtlich der Gesamtmortalität wurde eine vergleichbare Risikoreduktion unter Statin-Therapie erreicht (9% bei den Frauen und 10% bei den Männern, p=0.43).

 

Fazit der Autoren: Eine Statin-Therapie ist bei Männern und Frauen mit gleich hohem kardiovaskulären Risiko vergleichbar effektiv hinsichtlich der Prävention schwerer kardiovaskulärer Ereignisse.

 

Link zur Studie

Lancet 2015; Online Publikation am 8. Januar - Cholesterol Treatment Trialists' (CTT) Collaboration

14.01.2015 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Kardiovaskuläre Erkrankungen

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1