Skihelm schützt Skifahrer und Snowboardfahrer vor Kopfverletzungen
Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 28. Januar 2023
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Skihelm schützt Skifahrer und Snowboardfahrer vor Kopfverletzungen

Erst in den letzten Jahren ist eine Zunahme des Tragens von Skihelmen bei Ski- und Snowboardfahrern zu beobachten. Diese Fall-Kontroll-Studie und Fall-Überkreuz-Studie untersuchten, ob das Tragen eines Skihelmes das Risiko für Kopfverletzungen und Nackenverletzungen reduziert.

Die Daten für diese Fall-Kontroll-Studie wurden in 19 Skiregionen in Quebec, Canada, im Zeitraum von November 2001 bis April 2002 erfasst.

1082 Skifahrer und Snowboardfahrer, die bei einem Unfall Kopf- und Nackenverletzungen erlitten wurden mit einer Kontrollgruppe von 3295 verunfallten Ski- und Snowboardfahrern ohne Kopf- und Nackenverletzungen verglichen. Die Personen der Kontrollgruppe hatten vergleichbare Unfälle.

Primäre Endpunkte waren die Odds Ratios für Kopf- oder Nackenverletzungen jeden Schweregrades und für schwere Kopf- und Nackenverletzungen in Abhängigkeit vom Tragen eines Skihelmes. Als schwere Verletzungen wurden jene erachtet, die einen Notfalltransport benötigten.

 

Das Risiko für Kopfverletzungen jeden Schweregrades (Odds Ratio 0.71, 95% Konfidenzintervall 0.55-0.92) wurde durch das Tragen eines Skihelms um 29% reduziert. Für schwere Kopfverletzungen war die Odds Ratio 0.44 (0.24-0.81). Ähnliche Resultate zeigten sich in der Fall-Überkreuz-Studie (odds ratio 0.43, 0.09-1.83).

Die Odds Ratio für Nackenverletzungen jeden Schweregrades betrug 0.62 (0.33-1.19) und für schwere Nackenverletzungen 1.29 (0.41-4.04).

 

Konklusion der Autoren: Das Tragen eines Skihelmes reduziert das Risiko einer Kopfverletzung bei Skifahrern und Snowboardfahrern. Es ist aber nicht auszuschliessen, dass das Risiko für Nackenverletzungen durch das Tragen eines Schutzhelmes erhöht wird, jedoch ist die Erhebung der Daten, auf die diese Vermutung basiert, zu ungenau.

 

Originalstudie

BMJ 2005;330:281 - B. E. Hagel et al

07.02.2005 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Sportmedizin

Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1