Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 04. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Rheumatoide Arthritis: Herpes zoster unter monoklonalen TNF-alpha-Antikörpern

Dass bei RA-Patienten unter Anti-TNF-alpha Therapie das Risiko für latente bakterielle Infektionen wie etwa die Tuberkulose erhöht ist, wurde bereits belegt. Eine aktuelle Analyse der Daten aus dem deutschen Biologika-Register RABBIT evaluierte nun, ob auch latente virale Infektionen vermehrt auftreten können.

In der prospektiven Kohortenstudie RABBIT wurden Daten über den Beginn einer Therapie mit Infliximab, Etanercept, Adalimumab, Anakinra oder den Wechsel von DMARDs gesammelt. Primärer Endpunkt der aktuellen Analyse war das Risiko für einen Herpes zoster unter TNF-alpha-Hemmern generell als Substanzklasse, unter monoklonalen Antikörpern (Adalimumab, Infliximab) und unter dem Rezeptorfusionsprotein Etanercept im Vergleich zu konventionellen DMARDs.

 

Bei insgesamt 5'040 Patienten, die TNF-alpha-Hemmer oder DMARDs erhalten hatten, traten 86 Fälle von Herpes zoster bei 82 Patienten auf. 39 Fälle unter den monoklonalen Antikörpern, 23 unter Etanercept und 24 unter DMARDs. Die Inzidenzrate pro 1'000 Patientenjahre betrug 11.1 (monoklonale Antikörper), 8.9 (Etanercept) und 5.6 (DMARDs). Unter Berücksichtigung des Alters, Schweregrad der RA und Therapie mit Glukokortikoiden zeigte sich ein bedeutsam, wenn auch statistisch nicht signifikant erhöhtes Risiko für Herpes zoster unter den monoklonalen Antikörpern (Hazard Ratio 1.82 gegenüber DMARDs). Für Etanercept bzw TNF-alpha-Hemmer als Substanzklasse war dies nicht der Fall (HR 1.36 bzw. 1.63).

 

Konklusion der Autoren: Die Behandlung von Rheumapatienten mit TNF-Blockern geht wahrscheinlich mit einem erhöhten Risiko von Herpes-zoster-Erkrankungen einher.

 

Link zur Studie

JAMA 2009;301:737-744 - Strangfeld A et al.

20.02.2009 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Dermatologie
Muskuloskelettale Erkrankungen
Neurologie
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1