Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 18. Juni 2021
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Review: Wirksamste Therapien bei chronischer Prostatitis

Die Autoren einer systematischen Review und Metaanalyse haben die Wirksamkeit von alpha-Blockern, Antibiotika, Entzündungshemmern und anderen Therapien zur Linderung von Schmerzen und Miktionsproblemen bei chronischer Prostatitis (auch chronic pelvic pain syndrome, CCPP) untersucht.

Die Datenbanken Medline und Embase wurden nach randomisierten Studien, welche therapeutische Interventionen bei chronischer Prostatitis gegeneinander oder gegen Placebo verglichen, durchsucht. Zwei voneinander unabhängige Autoren extrahierten die Daten für die Metaanalyse. Primärer Endpunkt war der National Institutes of Health Chronic Prostatitis Symptom Index (NIH-CPSI).

 

23 von 262 Studien qualifizierten für die Metaanalyse. Verglichen mit Placebo führte der Einsatz einer Kombination von alpha-Blockern und Antibiotika zur grössten Symptomenlinderung (-13.8 Einheiten). Ebenfalls statistisch sigifikant war die Reduktion der Symptome durch alpha-Blocker- (-11.0), Antibiotika- (-9.8) oder Finasterid-Monotherapie (-4.6). Die Reduktion im Schmerzscore betrug entsprechend -5.7, -4.1, -4.4 und – 3.0. Bei der Verbesserung der Miktionsproblematik zeigten lediglich alpha-Blocker und Antibiotika einen statistisch signifikanten Effekt, wobei auch hier die Kombination am besten abschnitt. In den Studien, wo das Therapieansprechen beurteilt wurde, zeigten die Entzündungshemmer (Steroide und NSAR, RR 1.8), Phytotherapie (RR 1.6) und alpha-Blocker (RR 1.3) die besten Resultate.

 

Konklusion der Autoren: alpha-Blocker, Antibiotika und Kombinationen davon lindern die Symptome einer chronischen Prostatitis am besten. Patienten mit CCPP sind eine heterogene Gruppe; wenn Miktionsprobleme im Vordergrund stehen, scheinen alpha-Blocker, bei einer Anamnese von HWI-Infekten Antibiotika und bei Schmerzen als Hauptsymptom Entzündungshemmer oder Gabapentin/Pregabalin sinnvolle Erstlinientherapien zu sein.

 

Link zur Studie

JAMA 2011;305:78-86 - Anothaisintawee T et al

10.01.2011 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Infektiologie
Urologie-Nephrologie

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1