Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 01. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Review: Cholinesterasehemmer bei Morbus Alzheimer

Cholinesterasehemmer werden bei mildem und moderatem M. Alzheimer von verschiedenen Fachgesellschaften (z.B. der AAN) empfohlen, obwohl der Nutzen relativ bescheiden zu sein scheint. Diese im BMJ publizierte Studie hat die Effektivität der drei auf dem Markt verkauften Substanzen Donepezil, Rivastigmin und Galantamin in einer systematischen Review untersucht.

Medline, Embase und Cochrane Database of Systematic Reviews wurden nach randomisierten, kontrollierten Doppelblindstudien durchsucht, welche bei Alzheimerpatienten einen der ganannten Cholinesterasehemmer mit Placebo verglichen und klinische Endpunkte aufwiesen. Die Autoren beurteilten die methodologische Qualität jeder Studie aufgrund einer vordefinierten Checkliste.

 

22 Studien erfüllten die Einschlusskriterien. Der Follow up betrug zwischen drei Wochen und drei Jahren. In 12 von 14 Studien, welche die kognitiven Funktionen anhand der 70-Punkte Alzheimer Disease Assessment Skala beurteilten, betrug der Unterschied zwischen dem jeweiligen Cholinesterasehemmer und Placebo zwischen 1.5 und 3.9 Punkten, zugunsten des Cholinesterasehemmers. Ein Nutzen der Cholinesterasehemmer zeigte sich auch in allen 12 Studien, welche den Outcome anhand eines Interviews mit Einbezug der betreuenden Personen untersuchten. Die Evaluation der methodologischen Qualität der Studien zeigte beträchtliche Mängel auf.

 

Konklusion der Autoren: Aufgrund der qualitativen Mängel und des geringen klinischen Benefits ist die Empfehlung von Cholinesterasehemmern bei mildem oder moderatem Morbus Alzheimer fragwürdig.

 

Link zur Studie

BMJ 2005;331:321-327 - H. Kaduszkiewicz et al

07.08.2005 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Neurologie
Psychiatrie

Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1