Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 27. November 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Operation versus konservative Therapie bei Spondylolisthesis

Die Operation einer lumbalen degenerativen Spondylolisthesis zeigt eine gute Kurzzeiteffektivität im Vergleich zur konservativen Therapie. Die Autoren einer Beobachtungsstudie haben nun den Langzeiteffekt der operativen Sanierung einer Spondylolisthesis evaluiert.

304 Patienten mit einer lumbalen degenerativen Spondylolisthesis mit spinaler Stenose nahmen an einer randomisierten und 303 Patienten an einer Kohortenstudie teil. Entweder erfolgte eine dekomprimierende Laminektomie mit oder ohne Wirbelkörperfusion oder eine primär konservative Therapie. Primäre Endpunkte waren der SF-36 Schmerz- und Funktionsscore sowie der modifizierte Oswestry Disability Index nach 6 Wochen, 3 und 6 Monaten sowie danach jährlich bis 4 Jahre nach Studieneinschluss.

 

In der randomisierten Studie erfolgte innerhalb von 4 Jahren bei 66% eine Operation, bei den primär konservativ Therapierten bei 54%. In der Beobachtungskohorte wurden 97% der zur Operation Entschiedenen und 33% der Patienten mit konservativem Therapiewunsch operiert. Die intention to treat Analyse der randomisierten Patienten zeigte – da die Adhärenz zur Therapiegruppe sehr gering war - nicht überraschenderweise keine statistisch signifikanten Unterschiede zwischen den Gruppen. Wurden die Patienten gemäss erfolgter Behandlung ausgewertet, zeigte sich in der operierten gegenüber der konservativ behandelten Population ein signifikanter Vorteil bezüglich Schmerzen (15.3 Punkte), Funktion (18.9 Punkte) und Oswestry Disability Index (-14.3).

 

Konklusion der Autoren: Operierte Patienten mit lumbaler degenerativer Spondylolisthesis berichten nach 4 Jahren über signifikant weniger Beschwerden als solche, die sich konservativ behandeln liessen.

 

Link zur Studie

J Bone Joint Surg Am. 2009;91:1295-1304 - Weinstein JN et al

01.07.2009 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Chirurgie
Muskuloskelettale Erkrankungen
Neurologie
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1