Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 05. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Migräne und Hirninfarktrisiko, eine Langzeitstudie

Gemäss einigen kürzlich publizierten Studien scheint Migräne mit pathologischen Veränderungen vor allem im Kleinhirn assoziert zu sein. Die Autoren einer Studie aus Island haben untersucht, ob rund 50-jährige Personen mit Migräne im höheren Alter mehr infarkttypische Läsionen im MRI aufweisen.

4’689 Frauen (57%) und Männer auf Reykjavik, geboren zwischen 1907 und 1935, wurden seit 1967 beobachtet. Es erfolgten klinische Untersuchungen und Befragungen zum Auftreten von Migräneattacken und anderen Kopfschmerzarten im Alter von durchschnittlich 51 Jahren. Zwischen 2002 und 2006, mehr als 26 Jahre später, unterzogen sich die Studienteilnehmer einer MRI-Untersuchung des Hirns. Endpunkte waren infarkttypische Läsionen im Hirn insgesamt und spezifische Läsionen im Kortex, Subkortex und Cerebellum.

 

Infarkttypische Läsionen fanden sich bei 39.3% der Männer und 24.6% der Frauen. Frauen, welche über Migräne mit Aura im mittleren Alter berichteten, hatten ein erhöhtes Risiko für infarkttypische Läsionen im MRI (OR 1.4). Dies äusserte sich vor allem in einem erhöhten Risiko für cerebelläre Läsionen (23% bei Frauen mit und 14.5% bei Frauen ohne Migräne mit Aura, OR 1.9). Bei Frauen mit Migräne ohne Aura oder anderen Kopfschmerzen und bei Männern war keine Assoziation zwischen Kopfschmerzen und Hirnläsionen im Alter nachweisbar.

 

Konklusion der Autoren: Bei Frauen mit Migräne mit Aura im mittleren Alter finden sich viele Jahre später häufiger infarkttypische Läsionen, vor allem im Kleinhirn.

 

Link zur Studie

JAMA 2009;301:2563-2570 - Scher AI et al

24.06.2009 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Kardiovaskuläre Erkrankungen
Neurologie
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1