Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 15. August 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Migräne: Rizatriptan bei jungen Patienten bald neue Option

Bei jungen Migränepatienten sind die Therapieoptionen bislang sehr begrenzt. Die besonders wirksamen Triptane können mit einer einzigen Ausnahme (Sumatriptan-Nasenspray) nur bei Erwachsenen verschrieben werden. Nun dürfte mit RIzatriptan bald eine neue Option zu Verfügung stehen. In den USA wurde das Triptan bereits bei jungen Patienten zugelassen.

An der randomisierten, doppelblinden Studie nahmen 799 Migränepatienten zwischen 6 und 17 Jahren teil, die nicht auf NSRA oder Paracetamol angesprochen hatten. Die Kinder erhielten innerhalb von einer halben Stunde nach Beginn einer Migräneattacke entweder Rizatriptan oder Placebo, wobei Kinder mit weniger als 40 kg Körpergewicht 5 mg und schwerere Kinder 10 mg erhielten. Primärer Endpunkt war Schmerzfreiheit zwei Stunden nach der Einnahme.

 

In der Gruppe der 12- bis 17-Jährigen war der Unterschied beim primären Endpunkt signifikant: Zwei Stunden nach Einnahme waren in der Rizatriptan-Gruppe 30.6% schmerzfrei gegenüber 22% in der Placebogruppe (p=0.025). Bei den Nebenwirkungen zeigten sich keine Unterschiede innerhalb der folgenden zwei Wochen nach Einnahme. Auch bei den jüngeren Migränepatienten (Auswertung der 6- bis 17-Jährigen) zeigten sich ähnliche Resultate.

 

Konklusion der Autoren: Rizatriptan verbesserte bei Kindern und Jugendlichen mit Migräneattacken die Kopfschmerzen signifikant gegenüber Placebo.

 

Link zur Studie

Cephalalgia 2012;32:750-765 - Ho TW et al.

11.09.2012 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Neurologie
Pädiatrie

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1