Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 03. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Lyme-Borreliose: Doxycyclin oral ebenso wirksam wie Ceftriaxon iv

Die Wirksamkeit von Penicillin und Ceftriaxon iv. zur Behandlung einer Lyme-Borreliose ist gut dokumentiert. Orales Doxycyclin könnte eine effektive Alternative darstellen, mit dem Vorteil, kostengünstiger zu sein.

Von April 2004 bis Oktober 2007 wurden 118 Erwachsene aus neun Spitälern in Norwegen konsekutiv rekrutiert. Einschlusskriterien waren neurologische Symptome, die als Ursache eine Lyme-Borreliose vermuten liessen, mit folgenden Kriterien: Leukozyten im Liquor > 5/ml, Nachweis einer intrathekalen Antikörpersynthese gegen Borrelia burgdorferi oder Bestehen einer Acrodermatitis chronicum atrophicans (typische Hauterscheinung für Stadium III der Borreliose). Die Patienten erhielten entweder 200 mg Doxycyclin oral oder 2 g Ceftriaxon iv einmal täglich für 14 Tage. Primärer Endpunkt war die Verbesserung des Composite-Scores (0 bis 64, 0 = am besten, basierend auf einem standardisierten Interview und auf neurologischen Untersuchungen) nach 4 Monaten ab Behandlungsbeginn.

 

Von den 118 randomisierten Patienten beendeten 102 die Behandlung. Bei Studienbeginn betrug der mittlere Score 8.5. In der Doxycyclin-Gruppe (n=54) wurde der Score um 4.5 Punkte verbessert, in der Ceftriaxon-Gruppe waren es 4.4 Punkte (p=0.84). 26 Patienten (48%) unter Doxycyclin und 16 (33%) unter Ceftriaxon hatten eine vollständige Genesung (p=0.13). Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Behandlung traten bei 21 (37%) unter Doxycyclin und bei 26 (46%) unter Ceftriaxon auf (p=0.30). 3 Patienten brachen die Ceftriaxon-Behandlung wegen Nebenwirkungen ab.

 

Konklusion der Autoren: Orales Doxycyclin ist zur Therapie einer Lyme-Borrelliose bei Erwachsenen ebenso wirksam wie Ceftriaxon iv.

Lancet Neurology 2008; Early Online Publication am 21. Juni - Ljøstad U et al

24.06.2008 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Neurologie
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1