Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 23. Januar 2021
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Kniearthrose: Akupunktur zusätzlich zur Physiotherapie bringt keinen Benefit

Eine Arthrose des Kniegelenks ist ein häufiger Grund für Knieschmerzen bei älteren Erwachsenen. Die Diskussion über die Bedeutung der Akupunktur bei Kniearthrose wird kontrovers geführt. Ob die zusätzliche Akupunktur zur Physiotherapie den Outcome bei Patienten mit Arthrose des Kniegelenks verbessert, wurde von Foster und Kollegen untersucht.

An dieser randomisierten, kontrollierten Studie beteiligten sich 37 Physiotherapiezentren in Grossbritannien. 352 Erwachsene im Alter über 50 Jahre mit der klinischen Diagnose einer Arthrose des Kniegelenks wurden in drei Gruppen randomisiert:

  • Alleinige Beratung und Übungen (116 Teilnehmer)
  • Beratung, Übungen und echte Akupunktur (117 Teilnehmer)
  • Beratung, Übungen und nicht penetrierende Akupunktur (119 Teilnehmer)

Primärer Endpunkt war die Veränderung im WOMAC Schmerzscore (Western Ontario and Mc Master Universities osteoarthritis index pain subscale) nach 6 Monaten. Sekundäre Endpunkte umfassten den Behandlungserfolg bezüglich Funktionalität, Schmerzintensität und Unbequemlichkeiten nach 2 Wochen, sowie nach 6 und 12 Monaten.

 

Die Compliance war gut, bei einer drop out Rate von 6%. Der mittlere Ausgangswert im Schmerzscore lag bei 9.2. Nach 6 Monaten betrug die Reduktion im Score durchschnittlich 2.28 in der alleinigen Übungsgruppe, 2.32 in der echten Akupunkturgruppe und 2.53 in der nicht penetrierenden Akupunkturgruppe. Die mittlere Differenz bei der Änderung im Score betrug zwischen der alleinigen Übungsgruppe und den Akupunkturgruppen 0.08 (echte Akupunktur) und 0.25 (nicht penetrierende Akupunktur). Auch bei den anderen Endpunkten zeigten sich lediglich kleine, statistisch nicht signifikante Unterschiede. Kleine, aber statistisch signifikante Vorteile auf Seiten beider Akupunkturgruppen zeigten sich bei der Schmerzintensität und den Unbequemlichkeiten, mit besseren Ergebnissen bei der nicht penetrierenden Akupunktur.

 

Konklusion der Autoren: Eine zusätzliche Akupunktur zur herkömmlichen Physiotherapie bringt keinen Vorteil bei Patienten mit Arthrose des Kniegelenks. Die kleinen Vorteile bezüglich Schmerzintensität und Unannehmlichkeiten waren in beiden Akupunkturgruppen vorhanden, was einen direkten Zusammenhang mit der Akupunktur unwahrscheinlich macht.

 

Link zur Studie

BMJ 2007;335:436 - Foster NE et al

31.08.2007 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Fachbereiche
Muskuloskelettale Erkrankungen
Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1