Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 03. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Hochdosiertes Vitamin D und extensive Physiotherapie nach Hüftfraktur

Ältere Patienten haben nach Hüftfraktur ein beträchtliches Risiko, wieder zu stürzen und rehospitalisiert zu werden. Eine Schweizer Studie ist der Frage nachgegangen, durch welche Interventionen diese Komplikationen nach Hüftfraktur reduziert werden können.

173 im Durchschnitt 84 Jahre alte Patienten mit einer Hüftfraktur nahmen an der randomisierten Studie teil. Einerseits erfolgte neben der Akutbehandlung entweder eine extensive oder eine Standard-Physiotherapie (1 Stunde täglich in der Akutphase, danach Heimprogramm oder ½ Stunde täglich ohne Heimprogramm), andererseits eine doppelblinde Behandlung mit 2000 oder 800 IU Cholecalciferol pro Tag. Endpunkte waren die Sturz- und Rehospitalisationsraten während des einjährigen Follow-ups.

 

Bei Studieneinschluss hatten 51% der Teilnehmer 25-Hydroxyvitamin D Spiegel < 12 ng/ml und 98% Spiegel < 30 ng/ml. Die Studienautoren registrierten 212 Stürze und 74 Rehospitalisationen. Die extensive Physiotherapie reduzierte die Sturzrate gegenüber der Standard-Physiotherapie um 25%, nicht jedoch die Rehospitalisationsrate. Hoch dosiertes Cholecalciferol reduzierte das Sturzrisiko nicht, dafür jedoch die Rehospitalisationsrate um 39%.

 

Konklusion der Autoren: Ausgedehnte Physiotherapie reduziert das Sturzrisiko und die höher dosierte Behandlung mit Cholecalciferol das Rehospitalisationsrisiko. Die Kombination der beiden Therapiestrategien könnte dazu beitragen, das Komplikationsrisiko nach Hüftfrakturen zu reduzieren.

 

Link zur Studie

Arch Intern Med 2010;170:813-820 - Bischoff-Ferrari HA et al

12.05.2010 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Chirurgie
Endokrinologie
Muskuloskelettale Erkrankungen

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1