Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 25. Mai 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Harninkontinenz der Frau: Was ist die beste medikamentöse Therapie?

Ein systematischer Review in den Annals of Internal Medicine kommt zum Schluss, dass sich die heute zur Verfügugn stehenden Medikamente in erster Linie durch ihre Verträglichkeit und Sicherheit unterscheiden.

Die Autoren suchten in Medline, Cochrane controlled trial Register, Scirus und Google Scholar nach randomisierten, kontrollierten Studien zur pharmakologischen Behandlung der weiblichen Dranginkontinenz (Zeitraum 1966-2011). Endpunkte waren die Kontinenzraten sowie die Verträglichkeit.

 

Die Analyse basiert auf den Daten von 94 randomisierten kontrollierten Studien. Eine Kontinenz erreichten 13% unter Fesoterodin, 11.4% unter Oxybutynin und Trospiumchlorid, 10.7% unter Solifenacin und 8.5% unter Tolterodin. Oxybutynin ziegte mit 6.3% die höchste Abbruchrate aufgrund von Nebenwirkungen, gefolgt von Fesoterodin (3.1%), Trospium (1.8%) und Solifenacin (1.3%).  

 

Konklusion der Autoren: Die einzelnen Medikamente gegen Harninkontinenz unterscheiden sich in ihrer (insgesamt aber eher geringen) Wirksamkeit kaum. Für die Therapieentscheidung sollte daher vor allem das Nebenwirkungsprofil ausschlaggebend sein. Wenige Angaben gab es bezüglich direkter Medikamentenvergleiche, der Verbesserung der Lebensqualität sowie zur Patientencompliance und Sicherheit in der Langzeitbehandlung.

 

Link zur Studie

 

Ann Intern Med 2012;156:861-874 - Shamliyan T et al.

19.06.2012 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Gynäkologie
Urologie-Nephrologie

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1