Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 01. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Frühe rheumatoide Arthritis: TNF-Hemmer vs. Basis-Antirheumatika

Die SWEFOT-Studie verglich bei Patienten mit früher RA die Zugabe des TNF-Hemmers Infliximab zu Methotrexat (MTX) mit traditioneller Kombinationsbasistherapie (MTX plus Sulfasalazin und Hydrochlorochin). Die 2-Jahresdaten wurden online im Lancet publiziert.

487 Erwachsene mit früher RA (Symptomdauer weniger als ein Jahr) aus 15 Zentren in Schweden wurden zunächst mit MTX behandelt. Nach 3-4 Monaten erhielten jene 258 Patienten mit ungenügendem MTX-Ansprechen zusätzlich entweder Sulfasalazin und Hydroxychlorochin oder Infliximab. Primärer Endpunkt war das Ansprechen gemäss EULAR-Kriterien nach 18 und 24 Monaten sowie das radiologische Ansprechen (SvdH, Sharp Score modifiziert nach Van der Heijde).

 

Im EULAR-Ansprechen ergab sich kein signifikanter Unterschied zwischen der Infliximab-Gruppe und der Vergleichsgruppe: 38% (49/128) vs. 29% (49/128) nach 18 Monaten und 38% (49/128) vs. 31% (40/130) nach 24 Monaten (p=0.204). Allerdings war nach 24 Monaten bei deutlich weniger Patienten in der Infliximab-Gruppe eine radiologische Progression nachweisbar (mittlerer SvdH-Anstieg 7.23 vs. 4.00, p=0·009). Insgesamt wurden drei schwere Nebenwirkungen beobachtet: In beiden Gruppen jeweils eine Generalisierung der Erkrankung, eine Fieberepisode in der Infliximab-Gruppe.

 

Konklusion der Autoren: Die Zugabe eines Biologikums ist eine wirksame Option bei Patienten mit unzureichendem MTX-Ansprechen. Das bessere klinische Ansprechen nach 12 Monaten und ein geringeres Risiko für eine radiologische Progression nach 24 Monaten sprechen für diese Option, auch wenn das klinische Ansprechen nach 24 Monaten nicht signifikant unterschiedlich war und die Add-on Therapie mit einem Biologikum mit höheren Kosten verbunden ist.

Lancet 2012, online Publikation am 29 März - van Vollenhoven RF et al. for the Swefot study group

19.04.2012 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Muskuloskelettale Erkrankungen

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1