Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 01. Juni 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Erfolg für Australisches HPV-Impfprogramm bei Genitalwarzen

In Australien sind seit der Einführung des staatliches HPV-Impfprogramms für Mädchen und junge Frauen im Jahr 2007 die neuen Fälle von Genitalwarzen bei Frauen und sogar bei Männern deutlich zurückgegangen.

Für die Australische Studie wurden die Daten von insgesamt 85'770 jungen Frauen und Männern herangezogen, die zwischen 2004 und 2011 acht Zentren für Geschlechtskrankheiten aufgesucht hatten. Bei 7'686 dieser Patienten wurden Genitalwarzen festgestellt. Verglichen wurden die Raten der Neuerkrankungen an Genitalwarzen vor Einführung des HPV-Impfprogramms (2004 bis Mitte 2007) mit jenen nach Einführung (Mitte 2007 bis 2011) und in den verschiedenen Altersgruppen.

 

Bei den Frauen unter 21 gingen die Neuerkrankungen an Genitalwarzen seit Einführung des HPV-Impfprogramms um fast 90% zurück, von 11.5% in 2007 auf 0.85% in 2011 (p<0.001). Bei den 21 bis 30 jährigen Frauen sank die Rate von 11.3% auf 3.1% (p<0.001). Auch die Männer profitierten deutlich durch eine offenbare Herdenimmunität: Bei den unter 21 jährigen Männern sank die Rate an Genitalwarzen von 12.1% auf 2.2% (p<0.001); bei den 21-30 jährigen Männern von 18.2% auf 8.9% (p<0.001). Kein Rückgang an Neuerkrankungen wurde bei den über 30 jährigen Frauen und Männern beobachtet. Bei den 235 Frauen unter 21, die als Mädchen geimpft wurden, gab es bei der Untersuchung im Jahr 2011 keinen einzigen Fall von Genitalwarzen.

 

Konklusion der Autoren: Die HPV-Impfung ist auch ausserhalb von Studien äusserst effektiv gegen Genitalwarzen, wie der deutliche Rückgang der Neuerkrankungen in Australien seit der Einführung des HPV-Impfprogramms zeigt. Sogar Männer profitieren im Sinne einer Herdenimmunität.

 

Link zur Studie

BMJ 2013;346:f2032 - Ali H et al.

19.04.2013 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Gynäkologie
Infektiologie

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1