Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 05. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Der Effekt von Donepezil und Vitamin E bei leichter kognitiver Einschränkung

Mild cognitive impairment (MCI) gilt als frühe und erste diagnostizierbare Vorstufe eines Morbus Alzheimer. Eine randomisierte, placebokontrollierte Doppelblindstudie hat geprüft, ob die Gabe von Donepezil oder Vitamin E einen Einfluss auf die Progression der kognitiven Einschränkungen zum Morbus Alzheimer hat.

769 Patienten mit MCI schlossen die Autoren in die 3 Jahre dauernde, randomisierte, placebokontrollierte Doppelblindstudie ein. Entweder erhielten die Teilnehmer täglich 2000 IE Vitamin E, 10 mg Donepezil oder Placebo. Primärer Endpunkt war ein klinisch wahrscheinlicher Morbus Alzheimer.

 

212 der 769 eingeschlossenen Personen erkrankten an einem Morbus Alzheimer. Die Progressionsrate von MCI zu Alzheimer betrug 16% pro Jahr. Vitamin E zeigte keinen präventiven Effekt bezüglich Auftreten eines Morbus Alzheimer. In der Donepezilgruppe war die Rate an Alzheimerpatienten nach 12 und 18 Monaten signifikant niedriger als in der Placebogruppe, am Ende der Studie war jedoch keine Differenz mehr nachweisbar. Bei Apolipoprotein E positiven Individuen (54% aller Teilnehmer) bestand auch nach 3 Jahren ein signifikanter Unterschied zugunsten von Donepezil versus Placebo.

 

Konklusion der Autoren: Vitamin E hat bei MCI keinen präventiven Effekt betreffend Progression der kognitiven Einschränkungen zum Morbus Alzheimer. Donepezil ist prophylaktisch effektiv, bei der Gesamtpopulation nur während eineinhalb Jahren, bei den Apolipoprotein E positiven Individuen während den ganzen untersuchten 3 Jahren.

 

Link zur Studie

NEJM 2005;early online release - Petersen R.C. et al

14.04.2005 - undefined

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Neurologie

Artikel zum Thema
medline Related Articles

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1