Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 05. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Dauer der dualen Plätchenhemmer-Therapie nach Stent-Einlage

Beobachtungsstudien lassen vermuten, dass eine Behandlung mit zwei Plättchenhemmern gleichzeitig während mehr als einem Jahr nach Stentimplantation den Patienten besser vor kardiovaskulären Ereignissen schützt als eine Monotherapie mit Aspirin. Eine im NEJM publizierte Studie hat die Frage vorderhand geklärt.

In zwei randomisierten Studien untersuchten die Studienautoren 2701 Patienten, welche während einen Jahr nach Stentimplantation unter dualer Therapie mit Clopidogrel und Aspirin weder ein kardiovaskuläres noch ein Blutungsereignis erlitten. Sie erhielten entweder weiterhin Clopidogrel plus Aspirin oder Aspirin allein. Primärer Endpunkt war eine Kombination aus Myokardinfarkten und kardial bedingten Todesfällen. Der mittlere Follow-up betrug 19.2 Monate.

 

Die Rate an Myokardinfarkten oder kardial bedingten Todesfällen betrug in der Kombinationstherapiegruppe nach zwei Jahren durchschnittlich 1.8% und in der Aspirin-Monotherapiegruppe 1.2% (HR 1.65, p=0.17). Das Risiko für irgendeine kardiovaskuläre Komplikation (Myokardinfarkt, Hirnschlag, Stentthrombose, erneute Revaskularisation, schwere Blutung, Tod) war in beiden Gruppen ungefähr gleich gross. Knapp nicht signifikant erhöht war in der Gruppe mit dualer Plättchenhemmung das Risiko für Myokardinfarkt, Hirnschlag oder Tod (HR 1.73, p=0.051).

 

Konklusion der Autoren: Die Patienten in dieser Studie haben nach Implantation eines koronaren Stents von einer dualen Plättchenhemmer-Therapie über mehr als 12 Monate nicht profitiert.

 

Link zur Studie

NEJM 2010;362:1374-1382 - Park SJ et al

15.04.2010 - dde

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Kardiovaskuläre Erkrankungen
Neurologie

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1