Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 30. Oktober 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Crohn-Patienten leiden häufiger unter Restless Legs

Seit einigen Jahren ist der Zusammenhang zwischen Morbus Crohn und Restless-Legs-Syndrom (RLS) bekannt. Als Verbindung beider Erkrankungen werden der häufige Eisenmangel, die entzündlichen Vorgänge und die bakterielle Überwucherung im Darm vermutet. Eine Studie untersuchte nun Inzidenz und Ausmass des RLS bei Crohn-Patienten.

Im Rahmen einer Querschnittsstudie wurden Daten von 144 Patienten mit Morbus Crohn und 80 gesunden Kontrollpersonen ausgewertet. Evaluiert wurde, wie häufig das RLS bei Crohn-Patienten auftritt, ob Häufigkeit und Ausmass des RLS im Zusammenhang mit der Schwere der Crohn-Erkrankung stehen und wie sehr die Lebensqualität durch das RLS beeinträchtigt wird.

 

In der Crohn-Gruppe waren 25.7% vom RLS betroffen, in der Kontrollgruppe dagegen nur 12.5% (p=0.02). Patienten mit stärkerer Krankheitsaktivität (gemäss Harvey-Bradshaw-Index) und jene, die sich einer Crohn-Operation unterziehen mussten, hatten ein höheres RLS-Risiko. Die operierten Crohn-Patienten hatten zudem mit einem schwereren Verlauf ihres RLS zu kämpfen. Arthralgien und Koffein (speziell bei Crohn-Patienten) waren mit einem höheren RLS-Risiko assoziiert. Hinsichtlich der Lebensqualität (SF-36 Gesundheitsfragebogen) schnitten alle RLS-Betroffenen – sowohl in der Crohn-Gruppe als auch in der Kontrollgruppe – im Bereich der körperlichen Funktionsfähigkeit schlechter ab als Personen ohne RLS.

 

Fazit der Autoren: Crohn-Patienten leiden häufiger an einem RLS als gesunde Personen. Je schwerer der Crohn, desto höher auch das Risiko für ein RLS. Die Lebensqualität leidet darunter, vor allem die körperliche Aktivität.

 

Link zur Studie

Eur J Gastroenterol Hepatol 2015, Online Publikation am 4. Mai - Hoek PD et al.

21.05.2015 - undefined

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Gastroenterologie
Neurologie

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1