Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 03. Dezember 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

COPD-Exazerbation: Systemische Steroide über 5 Tage ausreichend

Die Leitlinien empfehlen bei einer akuten Exazerbation einer COPD eine Steroidgabe von 10 bis maximal 14 Tagen. Dass eine Verkürzung der Behandlungsdauer zu keinem schlechteren Therapieerfolg führt, zeigt eine neue Schweizer Studie, die im JAMA publiziert wurde.

An der randomisierten REDUCE-Studie (Reduction in the Use of Corticosteroids in Exacerbated COPD) beteiligten sich 314 Patienten aus 5 Schweizer Universitätsspitäler, die zwischen März 2006 und Februar 2011 wegen einer Exazerbation einer COPD in die Notaufnahme gebracht wurden. Alle Patienten rauchten oder hatten früher geraucht (mindestens 20 Pack-years) und hatten kein Asthma in ihrer Vorgeschichte. Die Patienten erhielten Prednison 40 mg entweder über 14 Tage oder über 5 Tage (dann Placebo bis Tag 14). Primärer Endpunkt war die Zeit bis zum Auftreten einer erneuten Exazerbation der COPD während der 6-monatigen Nachbeobachtungszeit. Die Studie war darauf ausgerichtet, die Nichtunterlegenheit der 5-tägigen gegenüber der 14-tägigen Behandlungsdauer zu zeigen.

 

Während der 6-monatigen Nachbeobachtungszeit trat eine erneute Exazerbation bei 35.9% nach kurzer Steroidtherapie und bei 36.8% nach zweiwöchiger Therapiedauer auf. Die Hazard Ratio betrug in der Intention-to-treat Analyse (311 Patienten) 0.95 (p=0.006 für Nichtunterlegenheit) und in der Per-Protokoll Analyse (296 Patienten) 0.93 (p=0.005 für Nichtunterlegenheit). Die Zeit bis zur erneuten Exazerbation lag bei kurzer Therapie bei 43.5 Tage (Interquartilbereich: 13 bis 118 Tage) und bei längerer Behandlung bei 29 Tage (Interquartilbereich 16 bis 85 Tage). Bei den sekundären Endpunkten wurden ebenfalls keine relevanten Unterschiede gesehen. Die kumulative Steroiddosis lag in der Gruppe mit 14-tägiger Behandlung signifikant höher (793 mg vs. 379 mg), Nebenwirkungen der Behandlung wie Hyperglykämie oder Hypertension traten allerdings nicht häufiger auf.

 

Konklusion der Autoren: Eine 5-tägige systemische Steroidgabe bei Patienten mit einer Exazerbation einer COPD ist einer zweiwöchigen Therapiedauer nicht unterlegen. Während der 6-monatigen Nachbeobachtungszeit traten nicht häufiger erneute Exazerbationen auf bei gleichzeitig signifikant niedriger Steroidexposition.

 

Link zur Studie

JAMA. 2013; Online Publikation am 21. Mai - Leuppi JD et al.

29.05.2013 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Respirationstrakt

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1