Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 27. Oktober 2020
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Akupunktur bei chronischen Schmerzen - Metaanalyse individueller Patientendaten

Akupunktur wird in vielen Praxen erfolgreich zur Behandlung chronischer Schmerzen eingesetzt. Ob diese die Schmerzen tatsächlich lindert, oder nur über einen Placeboeffekt wirkt, ist umstritten. Eine neue Metaanalyse in den Archives of Internal Medicine unterstreicht die positive Wirkung der Akupunktur bei vier unterschiedlichen chronische Schmerzzuständen.

Für die Metaanalyse wurden Daten von 17'922 Patienten aus 29 Studien ausgewertet, wobei die Autoren Zugriff auf die Daten der einzelnen Teilnehmer hatten. Es wurden nur randomisierte kontrollierte Studien berücksichtigt, in denen eine rein zufällige Zuordnung zur Akupunktur- oder zur Kontrollgruppe (Scheinakupunktur oder keine Akupunktur) erfolgt war. Der Effekt der Akupunktur wurde für die folgenden vier Schmerzzustände evaluiert: chronische Rücken- und Nackenschmerzen, Osteoarthritis, chronische Kopfschmerzen und chronische Schulterschmerzen.

 

Die Akupunktur war bei jeder der vier chronischen Schmerzzustände der Scheinakupunktur oder keiner Akupunktur überlegen (p<0.001 für alle Vergleiche). Je nach Art der Schmerzen verringerten sich die Schmerzen bei Akupunktur gegenüber Scheinakupunktur um 23% (chronische Rücken- und Nachenschmerzen), um 16% (Osteoarthritis) und um 15% (chronische Kopfschmerzen). Die entsprechenden Raten im Vergleich zu keiner Akupunktur lagen bei 55%, 57% und 42%. Wurden jene Studien, die die Akupunktur besonders stark fovorisierten, nicht berücksichtigt, dann war der verbleibende Effekt der Akupunktur vergleichbar mit der Kontrollgruppe.

 

Konklusion der Autoren: Akupunktur ist bei chronischen Schmerzen eine effektive Behandlungsoption. Signifikante Unterschiede zwischen Akupunktur und Scheinakupunktur sprechen für mehr als nur einen Placeboeffekt. Da die Unterschiede im Vergleich zur Scheinakupunktur relativ klein sind, dürften auch andere spezifische Effekte der Nadelung zum positiven Effekt der Akupunktur beitragen.

 

Link zur Studie

Arch Intern Med 2012; Online Publikation am 10. September - Vickers AJ et al. for the Acupuncture Trialists' Collaboration

12.09.2012 - gem

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Muskuloskelettale Erkrankungen
Neurologie

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1