Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 28. Juni 2017
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Im Brennpunkt
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
aktuelle medizin
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Gezieltes Training bei degenerativen Meniskusschäden mindestens gleich wirksam wie die arthroskopische Behandlung

Degenerative Läsionen der Menisci ohne Trauma werden häufig arthroskopisch behandelt. Eine kürzlich im BMJ publizierte Studie zeigt nun, dass die gezielte Trainingstherapie eine valable Alternative zur Arthroskopie darstellt.

Kise und Kollegen haben in der in Norwegen durchgeführten, randomisierten Studie die gezielte Trainingstherapie mit der Arthroskopie verglichen bei Patienten mit Meniskuläsionen.

 

Patienten wurden in die Studie eingeschlossen, wenn sie 35 bis 60 Jahre alt waren, seit mehr als zwei Monaten unilaterale Knieschmerzen ohne Trauma aufwiesen und mittels MRI ein medialer, degenerativer Meniskusriss verifiziert wurde.

 

Zwei Drittel waren Männer und bei 60& war das rechte Knie betroffen.  

96% hatten keinen radiographische Hinweis auf eine degenerative Osteoarthrose. 140 Patienten wurden eingeschlossen, je 70 in die Arthroskopie-Gruppe und 70 in die Trainings-Gruppe.

 

Die Trainingstherapie bestand aus neuromuskulärem Training und Krafttraining über 12 Wochen. Die Teilnehmer absolvierten insgesamt zwischen 12 und 36 Trainingssitzungen.

 

Die Arthroskopie-Gruppe erhielt eine partielle Menisketomie, durchgeführt von erfahrenen Chirurgen.

 

Als Outcomes wurde die Oberschenkelkraft 3 Monate nach Randomisierung sowie nach 2 Jahren die Funktion des Kniegelenkes mit dem KOOS4 Score erfasst. Der KOOS4 ist ein validierter Score zur Erfassung von Kniebeschwerden, auch bei Verletzungen der Menisci. Die Assessoren der Outcomes waren hinsichtlich der Intervention verblindet.

 

Resultate

Die Gruppe mit Trainingstherapie wies nach 3 Monaten eine signifikant höhere Muskelkraft im Oberschenkel auf. Der Unterschied war auch nach 1 Jahr noch vorhanden. Im KOOS4 Score verbesserten sich die Patienten in der Trainings-Gruppe im Schnitt um 25.3 Punkte im Vergleich zu 24.4 Punkte in der Arthroskopie-Gruppe. Eine Verbesserung um 10.1 Punkte ist für den Patienten klinisch wahrnehmbar. Schwerwiegende Nebenwirkungen oder Komplikationen traten in beiden Gruppen nicht auf.

 

Schlussfolgerung der Autoren

Arthroskopie und gezieltes Training verbessern die Kniebeschwerden bei degenerativen Meniskusläsionen gleichermassen. Die Trainingsbehandlung stellt daher eine valable  Alternative zur Arthroskopie dar und hat zudem einen positiven Effekt auf die Muskelkraft. 

 

Link zu der Studie



25.08.2016 - fgr

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1