Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 25. März 2017
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Im Brennpunkt
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
aktuelle medizin
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Bariatrische Chirurgie bei Typ-2-Diabetes erfolgversprechend

Typ-2-Diabetes Patienten erreichen mit bariatrischer Chirurgie eine bessere Glykämiekontrolle, eine bessere Gewichtkontrolle, tiefere Cholesterinwerte und benötigen weniger Insulin.

Die Resultate der kürzlich im New England Journal of Medicine publizierten Studie sind eindrücklich. Die Autoren verglichen die Wirksamkeit der intensiven medikamentösen Behandlung bei Typ-2-Diabetes Patienten mit bariatrischer Chirurgie plus intensiver medikamentöser Behandlung.

 

In die Studie wurden 150 Patienten mit Typ-2-Diabetes und einem BMI zwischen 27-43 eingeschlossen und in 2 Gruppen randomisiert. Beide Gruppen erhielten eine vergleichbare, intensive medikamentöse Diabetes-Behandlung. Die Gruppe mit der bariatrischen Chirurgie wurden zusätzlich mit Magenbypass oder Sleeve-Gastrektomie behandelt.

 

Als primärer Studienendpunkt galt die Erreichung eines HbA1c von 6.0% oder weniger.

 

Resultate

Das mittlere HbA1c betrug zu Studienbeginn 9.2% und der mittlere BMI 37.

134 Patienten beendeten die Studie. 38 Patienten in der ersten Gruppe mit der alleinigen medikamentösen Behandlung und 96 Patienten in der zweiten Gruppe mit bariatrischer Chirurgie plus medikamentöser Behandlung.

 

Nach 5 Jahren erreichten 5% der Patienten in der ersten Gruppe ein HbA1c von 6.0% oder weniger. In der zweiten Gruppe mit bariatrischer Chirurgie erreichten 26% diesen Wert. Die durchschnittliche HbA1c Reduktion betrug in der ersten Gruppe 0.3% und in der zweiten Gruppe 2.1%. Die Gruppen unterschieden sich auch signifikant bezüglich Gewichtsreduktion, Cholesterinreduktion und Insulinverbrauch:

 

Gewichtreduktion
  • Magenbypass -23%
  • Sleeve-Gastrektomie -19%$
  • Medikamentöse Behandlung -5%

 

HDL-Cholesterinreduktion
  • Magenbypass -32%
  • Sleeve-Gastrektomie -30%
  • Medikamentöse Behandlung -7%

 

Insulinverbrauch
  • Magenbypass -35%
  • Sleeve-Gastrektomie -34%
  • Medikamentöse Behandlung -13%

 

Schlussfolgerung der Autoren

Die bariatrische Chirurgie plus medikamentöse Behandlung ist der alleinigen medikamentösen Behandlung bei Typ-2-Diabetes Patienten mit einem BMI zwischen 27-43 überlegen.

 

Link zu der Studie

 



08.03.2017 - fgr

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1