Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 25. März 2017
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Im Brennpunkt
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
aktuelle medizin
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Aspirin in der Primärprävention bei Typ 2 Diabetes nicht hilfreich.

In einer langfristigen Studie über 10-Jahre aus Japan vermag Aspirin in niedriger Dosierung (100 mg) die Rate für Primärereignisse bei Typ 2 Diabetes Patienten nicht zu senken.

Die Studie wurde kürzlich in Circulation publiziert. Die Autoren beobachteten in einem open Label Design die Teilnehmer der Japanese Prevention of Atherosclerosis with Aspirin for Diabetes (JPAD) Studie weiter. Die ursprüngliche randomisierte Studie wurde im Jahr 2008 beendet. Die open Label Beobachtung dauerte von 2008 bis 2015.  Patienten in der ursprünglichen Studie erhielten entweder 81 mg Aspirin, 100 mg Aspirin oder Placebo.

 

Resultate

Die Originalstudie umfasste 2539 Patienten. Davon führten 2160 in der open Label Phase die ursprüngliche Intervention (Aspirin oder Placebo) weiter.

 

Im Schnitt betrug die Beobachtungdauer 10.3 Jahre. Niedrig dosiertes Aspirin vermochte nach 10 Jahren Beobachtungsdauer das kardiovaskuläre Risiko im Vergleich zu Placebo nicht zu senken (Hazard Ratio 1.14; 95% CI: 0.91-1.42). Auch mit multivariabler Bereinigung der Daten nach Geschlecht, Blutzuckerkontrollen, Nierenfunktion, Raucherstatus, Hypertonie und Dyslipidämie, war kein Unterschied zwischen Aspirin und Placebo festzustellen.

 

 

Schlussfolgerung der Autoren

Niedrig dosiertes Aspirin vermag das kardiovaskuläre Risiko in der Primärprävention bei Typ 2 Diabetes nicht zu senken, ist aber mit einer höheren gastrointestinalen Blutungrate assoziiert.

 

Link zu der Studie



02.12.2016 - fgr

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1