Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 15. November 2019
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top
 
Epilepsie: Erhöhtes Risiko für frühen Tod
 
Epilepsie-Patienten haben ein deutlich höheres Risiko, frühzeitig an einem nicht natürlichen Tod zu sterben, insbesondere wenn eine psychiatrische Komorbidität vorliegt. Dies zeigt eine Fall-Kontrollstudie im Lancet.

Die Studie basiert auf Daten von 69'995 Epilepsie-Patienten, die in Schweden zwischen 1954 und 2009 geboren wurden. Verglichen wurden deren Mortalität und Todesursachen mit 660'396 vergleichbaren Personen ohne Epilepsie aus der Allgemeinbevölkerung sowie mit 81'396 nicht an Epilepsie erkrankten Geschwistern der Patienten.

 

Im Beobachtungszeitraum starben 6155 (8.8%) Epilepsie-Patienten im Durchschnittsalter von 34.5 Jahren. Das Risiko eines frühzeitigen nicht natürlichen Todes war 11.1-mal höher als in der Allgemeinbevölkerung und 11.4-mal höher als bei den Geschwistern. Bei 15.8% war die Ursache ein Verkehrsunfall (5.5-faches Risiko) oder ein Suizid (3.7-faches Risiko). und bei 75.2% der so Verstorbenen war eine psychiatrische Komorbidität bekannt. Bei einer bekannten Depression war das Risiko eines nicht natürlichen Todes 13-mal höher und bei zusätzlicher Substanzabhängigkeit sogar 22.4-mal höher verglichen mit Personen ohne Epilepsie und ohne psychiatrischer Erkrankung.

 

Konklusion der Autoren: Epilepsie-Patienten haben ein deutlich erhöhtes Risiko für einen frühzeitigen nicht natürlichen Tod. Psychiatrische Komorbiditäten spielen dabei eine grosse Rolle. Dies soll im Epilepsie-Management vermehrt Beachtung finden.


The Lancet 2013; Online Publikation am 22. Juli - Fazel S et al.

23.07.2013 - gem


 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachbereiche
Neurologie
Psychiatrie

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1