Leaderboard

Sie sind hier: Fachliteratur » Journalscreening 20. Oktober 2017
Suchen
tellmed.ch
Journalscreening
Erweiterte Suche
Im Brennpunkt
Fachliteratur
Journalscreening
Studienbesprechungen
Medizin Spektrum
medinfo Journals
Ars Medici
Managed Care
Pädiatrie
Psychiatrie/Neurologie
Gynäkologie
Onkologie
aktuelle medizin
Fortbildung
Kongresse/Tagungen
Tools
Humor
Kolumne
Presse
Gesundheitsrecht
Links
 

Zum Patientenportal

 
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

 Das Portal für Ärztinnen und Ärzte

Tellmed richtet sich ausschliesslich an Mitglieder medizinischer und pharmazeutischer Berufe. Für Patienten und die Öffentlichkeit steht das Gesundheitsportal www.sprechzimmer.ch zur Verfügung.

 

Rect Top

Biomarker im Urin zur Erkennung von Alzheimer?

Amerikanische und chinesische Forscher haben die Validität des AD7c-NTP Proteins im Urin zur Diagnose von Alzheimer geprüft.

Das AD7c-NTP ist ein Neuronales Thread Protein, das im Liquor, aber auch im Urin nachgewiesen werden kann. Das Vorhandensein dieses Proteins wird schon länger  mit dem Untergang von Nervenzellen in Zusammenhang gebracht. Frühere Studie haben bereits eine diagnostische Validität dieses Proteins vermuten lassen. Allerdings fehlte bisher eine Studie, wo als Diagnose-Goldstandard der Nachweis von Beta-Amyloid Ablagerungen verwendet wurde.

 

AD7c-NTP im Urin korreliert mit Beta-Amyloid Ablagerung

Die Forscher haben 22 Patienten mit milder bis moderater Alzheimer Erkrankung sowie 8 Patienten mit einem mild cognitive impairment (MCI) für die Studie rekrutiert. Bei allen Patienten wurde mit der speziellen 11C-PiB-PET (Pittsburgh compound B Positron Emission Tomography) die Ablagerung von Beta-Amyloid im ZNS gemessen. Gleichzeitig wurde das AD7c-NTP Protein im Urin bestimmt.

 

14 von 22 Patienten mit Alzheimer und 2 von 8 Patienten mit MCI wiesen Beta-Amyloid Ablagerungen auf. Die Messung des AD7c-NTP im Urin zeigte eine positive  Korrelation der AD7c-NTP Konzentration mit den Beta-Amyloid Ablagerungen. Bei der Verwendung eines cut-off von 1.46 ng/ml resultierte eine Sensitivität von 68.8% und eine Spezifität von 92.9% für das AD7c-NTP im Urin zum Einschluss oder Ausschluss einer Alzheimer Erkrankung. Der positive predictive value (PPV) betrug 91.7% und der negative predictive value (NPV) 72.2%.

 

Schlussfolgerung der Autoren

Das Ad7c-NTP Protein im Urin ist erhöht bei Patienten mit Nachweis von Beta-Amyloid im ZNS. Das Protein zeigte zudem eine positive Korrelation mit dem Symptom Unruhe /Agitiertheit bei Alzheimer Patienten und bei Patienten mit MCI. Die relative tiefe Sensitivität könnte auf Verdünnungseffekte im Urin zurückzuführen sein. Die Urinentnahme verlief nicht bei allen Patienten standardisiert mit einer Morgenurinentnahme. Die kleine Probandenzahl ist aus Sicht der Autoren eine klare Limitatio der Studie. Die Validität des AD7c-NTP im Urin sollte in grösseren Studien weiter untersucht werden.

 

Link zu der Originalstudie

 



20.09.2017 - fgr

 
Adserver Footer
Rect Bottom
 

Abonnieren Sie den Tellmed-Newsletter

Anmelden >>

Fachportal Gastroenterologie:
Abklärung, Diagnose
Therapie, Prävention

Eisen-Fachportal:
Eisenmangel und Eisenmangelanämie
Sprechzimmer: Patientenratgeber

Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
Hier prüfen>>  

Sky right 1